Back To Top

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
06.09.2018-12.09.2018: Schüleraustausch mit Rheinberg / 15.09.2018-23.09.2018: Reise nach Swansea der Klassen 09a und 09c

G.-E.-Lessing-Gymnasium

Hohenstein-Ernstthal

7

Wie bei der letzten WM gibt es auch diesmal ein WM-Tippspiel. Um daran teilnehmen zu können, muss man sich auf:

https://www.kicktipp.de/lghe-wm-18/

bis Donnerstag, dem 14.06.2018, 17.00 Uhr registrieren und bei unserem Tippspiel Mitglied werden. Die Teilnahme ist natürlich freiwillig und vollkommen kostenlos.

Da wir alles Amateure sind, zählt der olympische Gedanke: "Dabei sein ist alles!" Trotzdem werde ich versuchen, dass zumindest der Sieger etwas gewinnt.

Auf ein spannendes Tippspiel und eine friedliche WM

Christoph Weiser

 

 

Heidelberg  - Chemie LK 2018

Vom 16. bis 18. April 2018 haben wir im Rahmen einer Exkursion des Chemie-Leistungskurses die wunderschöne Studentenstadt Heidelberg besucht. Zusätzlich zur Erkundung der Stadt selbst waren wir unter anderem im Apothekermuseum in der Schlossruine von Heidelberg, welches einen Blick in die Vergangenheit und den Wandel der Medizin gewährt, und in der Universität. Es war eine völlig neue, interessante Erfahrung für uns, all diese hochkomplexen Prozesse kennenzulernen und den Professoren einmal bei der Arbeit über die Schulter zu schauen und in ihren Alltag einzutauchen. Der Höhepunkt unserer Exkursion war natürlich der Besuch der BASF in Ludwigshafen und damit dem Hauptsitz des größten Chemiekonzerns der Welt. Im Besucherzentrum haben wir nicht nur etwas über die Geschichte des Konzerns, sondern auch über dessen enorme Vielfältigkeit bezüglich seiner hergestellten Rohstoffe gelernt. Obwohl die BASF heute kaum noch Endprodukte herstellt, ist sie doch für die Versorgung anderer Industriezweige mit Grundchemikalien unverzichtbar. Uns wurden dort die Augen geöffnet, wie oft uns die Chemie im Alltag tatsächlich begegnet. Das Besucherzentrum war hier aber nur der Anfang. Anschließend ging es auf einer Betriebsrundfahrt ins Herz des Industriegebiets, welches man genauso gut als Stadt hätte bezeichnen können. Es handelt sich um eine Fläche von 1300 Fußballfeldern voll mit Laboren, Rohrleitungen, Kraftwerken, Tanks und etlichen weiteren Elementen für die verschiedensten Methoden der modernen Chemie. Es erweist sich für mich als unmöglich, dieses gigantische Industriegebiet ohne Ausschweifungen präzise zu beschreiben. Auf mich wirkte es zunächst wie eine Stadt aus der Zukunft. Für uns alle waren das natürlich gewaltige Eindrücke. Alles in allem war die Reise nach Heidelberg eine durch und durch gelungene, sehr lehrreiche und trotzdem lockere und spaßige Aktion, an die wir uns wohl noch lange erinnern werden.

Milo Boehme, LK Chemie 11

 

Copyright © 2018 G.-E.-Lessing-Gymnasium Hohenstein-Ernstthal Rights Reserved.